Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

Unsere Verkaufsbedingungen gelten ausschließlich. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des Vertragspartners gelten als ausdrücklich ausgeschlossen. Übertragungen von Rechten und Pflichten des Käufers aus dem Kaufvertrag bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Verkäufers.

2. Angebote und Vertragsabschluss

Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Ein Kaufvertrag kommt frühestens zustande, wenn die Firma Glas-König eine Bestellung des Käufers schriftlich oder fernschriftlich bestätigt oder die Ware übergibt bzw. versendet. Gleiches gilt für Ergänzungen, Änderungen und Nebenabreden.
Verbesserungen oder Änderungen der Leistungen sind zulässig, so weit sie dem Käufer unter Berücksichtigung der Interessen der Firma Glas-König zumutbar sind. Bei Dienstleistungs- und Entwicklungsaufträgen gilt eine schriftliche Termin und Preiszusage als unverbindlicher Richttermin/Richtpreis und nicht als verbindliche Zusage, da unvorhersehbare Termin und Preisänderungen eintreten können.
Alle Preise verstehen sich inkl. Mwst., sofern nicht anders ausgewiesen. Zuzüglich werden Transportkosten erhoben.

3. Kundeninformationspflicht des Unternehmers bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr

(§ 312e Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BGB)
Beim Onlinekauf kommt ein Kaufvertrag nach Ausführung folgender technischer Schritte in folgender Reihenfolge zustande:
- Auswahl der Ware und Einlegen in den Warenkorb durch Mausklick
- Bestätigung oder Korrektur der Lieferadresse und der Versandart
- Auflistung von:
* Rechnungs- und Lieferadresse
* allen Positionen des Warenkorbes
* eventuelle erklärenden freien Texteingaben durch den Kunden
* Akzeptanz der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) per Mausklick
Erst durch Klick auf den Button "zahlungspflichtig bestellen" senden Sie Ihre Bestellung an uns ab. Damit bieten Sie uns den Abschluss eines Kaufvertrags an (siehe Punkt 2.)

Nach jeder Artikelauswahl wird der aktuelle Warenkorb angezeigt. Eingabefehler können daher sofort erkannt und per Tasteneingabe und Mausklick berichtigt werden (gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 BGB).

Die Daten des Vertrags, der Bearbeitungsstand sowie die Bearbeitungs-Infos werden von der Firma Glas-König gespeichert und können durch den kundenspezifischen Zugang (Kundennummer und Passwort) jederzeit eingesehen werden.
Der Vertragsschluss kommt nur in deutscher Sprachen zustande.
Diese ABGs sind stets online erreichbar oder werden auf Wunsch in der entsprechenden Form zugestellt.

4. Lieferbedingungen

Wir liefern innerhalb von 5 Werktagen nach Geldeingang.

Die Frist für die Lieferung beginnt bei Zahlung per Vorkasse am Tag nach Erteilung des Zahlungsauftrags an das überweisende Kreditinstitut. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag.

Da es sich bei unseren Angeboten um Ware handelt die wir teilweise erst für Sie anfertigen, kann es je nach Lagerbestand zu Verzögerungen bei der Auslieferung kommen. In diesem Fall werden wir Sie selbstverständlich darüber informieren bzw. einen Liefertermin vereinbaren.

Liefertermine oder Lieferfristen sind nur gültig, wenn sie durch uns schriftlich bestätigt werden. Dem Käufer zumutbare Teillieferungen und Teilleistungen sind zulässig. Jede dem Käufer zumutbare Teillieferung und Teilleistung gilt in diesem Falle als selbständige Lieferung und Leistung.
Wir behalten uns vor, eine in Qualität und Preis gleichwertige Leistung (Ware oder Dienstleistung) zu erbringen bzw. im Falle der Nichtverfügbarkeit der versprochenen Leistung diese nicht zu erbringen. Der Kunde wird hierüber per Mail informiert.
Lieferverzögerungen, die durch gesetzliche oder behördliche Anordnungen (z. B. Import- und Exportbeschränkungen) verursacht werden und nicht von uns zu vertreten sind, verlängern die Lieferfrist entsprechend der Dauer derartiger Hindernisse. Deren Beginn und Ende werden wir in wichtigen Fällen dem Käufer unverzüglich mitteilen. Der Käufer kann im Falle des Verzugs dem Verkäufer auch schriftlich eine angemessene Nachfrist setzen mit dem Hinweis, dass er die Abnahme des Kaufgegenstandes nach Ablauf der Frist ablehne. Nach erfolglosem Ablauf der Nachfrist ist der Käufer berechtigt, durch schriftliche Erklärung vom Kaufvertrag zurückzutreten.

5. Versendung

Der Transport erfolgt auf Kosten des Käufers. Die Ware wird vom Verkäufer versichert.

Der Käufer verpflichtet sich sofort bei Erhalt der Sendung diese auf Unversehrtheit und Vollständigkeit zu prüfen. Beschädigungen sind dem anliefernden Spediteur sofort schriftlich anzuzeigen und auf dem Ablieferungsnachweis detailliert zu quittieren. Spätere Reklamationen können nicht mehr anerkannt werden. Beanstandungen wegen unvollständiger oder nicht richtiger Lieferung sind unverzüglich, spätestens jedoch 3 Tage nach Erhalt, schriftlich gegenüber dem Verkäufer anzuzeigen.

6. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zum Ausgleich der dem Verkäufer aufgrund des Kaufvertrags zustehenden Forderungen Eigentum des Verkäufers. Der Kunde ist berechtigt, die gelieferte Ware im gewöhnlichen Warenverkehr zu veräußern. Verpfändungen und Sicherheitsübertragung sind ihm untersagt. Von einer Verpfändung oder einer anderen Beeinträchtigung unserer Rechte durch Dritte, hat der Kunde uns unverzüglich zu benachrichtigen. Veräußert der Kunde die von uns gelieferte Ware, so tritt er bereits jetzt bis zur völligen Tilgung aller unserer Forderungen aus Warenlieferungen die ihm aus der Veräußerung entstehenden Forderungen gegen seine Abnehmer, mit allen Nebenrechten an uns ab. Auf unser Verlangen ist der Kunde verpflichtet, die Abtretung den Drittkäufern bekannt zu geben, uns die zur Geltendmachung unserer Rechte erforderlichen Auskünfte zu geben und die dazugehörigen Unterlagen auszuhändigen.

7. Gewährleistung

Für Kaufverträge ab dem 01.01.2002 gewährleisten wir für die Dauer von 24 Monaten ab Lieferdatum, dass die Liefergegenstände frei von Fehlern sind. Eine Haftung für normale Abnutzung ist ausgeschlossen. Für gebrauchte Ware beträgt die Gewährleistung 12 Monate.
Keine Gewähr übernehmen wir für Mängel und Schäden, die aus ungeeigneter oder unsachgemäßer Verwendung, Nichtbeachtung von Anwendungshinweisen oder fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung entstanden sind. Das gilt für Mängel und Schäden, die aufgrund von Brand, Blitzschlag, Explosion oder netzbedingten Überspannungen, Feuchtigkeit aller Art, falscher oder fehlender Programm-Software und/oder Verarbeitungsdaten zurückzuführen sind, es sei denn, der Käufer weist nach, dass diese Umstände nicht ursächlich für den gerügten Mangel sind.
Die Gewährleistung erlischt, wenn der Käufer Eingriffe und/oder Reparaturen an Geräten vornimmt oder durch Personen vornehmen lässt, die nicht von der Firma Glas-König autorisiert wurden, sofern der aufgetretene Mangel darauf beruht.
Soweit ein Mangel der Kaufsache vorliegt, sind wir zunächst zur Mängelbeseitigung oder zur Ersatzleistung berechtigt. Mehrfache Nachbesserungen sind zulässig.
Dieser Haftungsausschluss gilt nicht bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Verursachung.
So weit nicht ausdrücklich anders vereinbart, sind weiter gehende Ansprüche des Käufers - gleich aus welchem Rechtsgrund - ausgeschlossen. Wir haften deshalb nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand unmittelbar entstanden sind; insbesondere haften wir nicht für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden des Käufers.

8. Geltendes Recht

Für diese Geschäftsbedingungen sowie die Geschäftsbeziehungen zwischen dem Verkäufer und Käufer gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Andere nationale Rechte sowie das internationale Kaufrecht werden ausgeschlossen.

9. Erfüllungsort, Gerichtsstand

Im kaufmännischen Verkehr ist Erfüllungsort und Gerichtsstand der Sitz des Verkäufers.

10. Teilunwirksamkeit

Bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Liefervertrages oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben die übrigen Bestimmungen weiterhin wirksam. Im grenzüberschreitenden Lieferverkehr gilt deutsches Recht.

11. Beschwerdeverfahren

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Die Plattform finden Sie unter: http://ec.europa.eu/consumers/odr/

12. Unsere Hinweispflicht nach dem Batteriegesetz

 Unsere Hinweispflicht nach dem Batteriegesetz

Altbatterien gehören nicht in den Hausmüll. Sie können gebrauchte Batterien unentgeltlich an unser Versandlager zurückgeben. Sie sind als Verbraucher zur Rückgabe von Altbatterien gesetzlich verpflichtet.

Schadstoffhaltige Batterien sind mit einem Zeichen, bestehend aus einer durchgestrichenen Mülltonne und dem chemischen Symbol (Cd, Hg oder Pb) des für die Einstufung als schadstoffhaltig ausschlaggebenden Schwermetalls versehen:

Batteriegesetz_1

  1.     „Cd"  steht für Cadmium.
  2.     „Hg" steht für Quecksilber.
  3.     „Pb" steht für Blei.



Stand: Juni 2016

Lade ...